Willkommen auf der Website der Gemeinde Gemeinde Innertkirchen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Finanzielle Situation der Gemeinde Innertkirchen


Auch im 2. Jahr nach der Fusion mit Gadmen schliesst die Jahresrechnung 2015 mit einem erfreulichen Rechnungsergebnis ab.

Die resultierenden Ertragsüberschüsse wurden hauptsächlich für zusätzliche Abschreibungen verwendet. Im Hinblick auf die neue Rechnungslegungsnorm HRM2 konnte damit das Verwaltungsvermögen reduziert werden, welches ab dem Jahr 2016 während acht Jahren auf 0.00 abgeschrieben werden muss.

Das Eigenkapital erreicht per 31.12.2015 einen komfortablen Stand von CHF 1,89 Mio., was rund 14 Steueranlagezehntel ausmacht. Die Gemeindesteueranlage liegt mit 1.6 im Kantonalen Vergleich sehr gut, der Ansatz für die Liegenschaftssteuer beträgt 1,5 Promille des amtlichen Wertes.

Budget, Rechnung
JahrAufwandErtragErgebnis
20147‘129‘8607‘157‘97028‘110
 7‘274‘0207‘317‘32643‘306
20158‘260‘8008‘260‘80063‘400
 8‘260‘8007‘088‘5776‘181


Zahlen in Kursiv betreffen das Budget, die anderen die Rechnung


Finanzkennzahlen
JahrSelbstfinanzierungsgradSelbstfinanzierungsanteilZinsbelastungsanteilKapitaldienstanteil
2014102.59%20.25%0.40%14.04%
201561.93%15.69%1.01%16.24%
Mittelwert 5 Jahre 68.93%16.08%1.26%14.20%


Selbstfinanzierungsgrad
Der Selbstfinanzierungsgrad gibt Antwort auf die Frage, inwieweit die Investitionen aus selbst erarbeiteten Mitteln bezahlt werden können. Ein Vergleich über mehrere Jahre zeigt, ob die Investitionen finanziell verkraftet werden. Ein Selbstfinanzierungsgrad von unter 100% führt zu einer Neuverschuldung, von über 100% zu einer Entschuldung.
Der aktuelle und der Mittelwert werden als kurzfristig genügend beurteilt.

Selbstfinanzierungsanteil
Der Selbstfinanzierungsanteil gibt Auskunft über die finanzielle Leistungsfähigkeit einer Gemeinde. Je höher der Wert, umso grösser ist der Spielraum für die Finanzierung von Investitionen oder für den Schuldenabbau.
Der aktuelle und der Mittelwert werden als gut beurteilt.

Zinsbelastungsanteil
Der Zinsbelastungsanteil gibt Antwort auf die Frage, wie stark der Finanzertrag durch die Nettozinsen belastet ist. Ein hoher Zinsbelastungsanteil weist auf eine hohe Verschuldung hin. Im Vergleich über mehrere Jahre wird die Verschuldungstendenz und im Vergleich zu anderen Gemeinden die Verschuldungssituation erkannt.
Der aktuelle und der Mittelwert werden als gut beurteilt.

Kapitaldienstanteil
Der Kapitaldienstanteil gibt Antwort auf die Frage, wie stark der Finanzertrag durch den Kapitaldienst (als Folge der Investitionstätigkeit) belastet ist. Ein hoher Kapitaldienstanteil weist auf eine hohe Verschuldung und/oder einen hohen Abschreibungsbedarf hin.
Der aktuelle und der Mittelwert werden als gut beurteilt.
 
Budget 2017 Budget_2017.pdf (476.8 kB)
Innertkirchen entdecken